BCAA 2:1:1 - GN Laboratories

Ausdrucken
  • GN Laboratories
  • Neu
  • 10

Die beliebten anabolen und antikatabolen verzweigtkettigen Aminosäuren zur Unterstützung von Muskelaufbau, sportlicher Leistungsfähigkeit, Regeneration und Diät im bewährten 2:1:1 Verhältnis mit dem wertvollen Präbiotikum Inulin zur Förderung der Verdauung und eine bessere Aufnahme wichtiger Nährstoffe!

Mehr Infos

24,90 €

Die beliebten anabolen und antikatabolen verzweigtkettigen Aminosäuren zur Unterstützung von Muskelaufbau, sportlicher Leistungsfähigkeit, Regeneration und Diät im bewährten 2:1:1 Verhältnis mit dem wertvollen Präbiotikum Inulin zur Förderung der Verdauung und eine bessere Aufnahme wichtiger Nährstoffe!

Produkt Highlights:

  • Kann die Trainingsleistung bei Kraft- und Ausdauersportlern aller Disziplinen signifikant steigern
  • Beschleunigter Muskelaufbau durch eine Maximierung der Muskelproteinsynthese und weitere anabole Wirkungen
  • Kann die Testosteronspiegel erhöhen und die katabolen Kortisolspiegel nach dem Training senken
  • Beschleunigt die Regeneration zwischen den Trainingssätzen und nach dem Training
  • Kann die Muskelausdauer steigern und den Eintritt körperlicher und mentaler Erschöpfung hinauszögern
  • Schützt Ihre hart erarbeitete Muskulatur während einer strikten Diät vor einem diätbedingten Abbau
  • Kann den Muskelkater nach dem Training reduzieren
  • Kann während einer Diät Hunger und Appetit reduzieren
  • Enthält das Präbiotikum Inulin für eine gesündere Verdauung und eine gesteigerte Nährstoffaufnahme
  • Liefert das optimale 2:1:1 Verhältnis von Leucin : Isoleucin : Valin

Was sind BCAAs?

Bei den drei verzweigtkettige Aminosäuren – kurz – handelt es sich um die drei essentiellen Leucin, Isoleucin und Valin, die der Köper nicht selbst herstellen kann und die deshalb über die Nahrung oder in Form von zugeführt werden müssen. Die verzweigtkettigen Aminosäuren tragen ihren Namen aufgrund ihrer besonderen räumlichen Struktur, die sie von anderen natürlich in der Nahrung vorkommenden Aminosäuren unterscheidet.

Dies ist jedoch nicht der einzige Unterschied, den BCAAs aufweisen. Die drei BCAAs sind die einzigen Aminosäuren, die direkt in der Muskulatur verstoffwechselt werden können, während alle anderen in der Nahrung enthaltenen Aminosäuren nur in der Leber verstoffwechselt werden können. Wenn die Menge des in den Muskeln gespeicherten Glykogens sinkt, kann der Körper BCAAs in den Muskeln direkt zum Zweck der Energieversorgung verwenden, was zur Folge hat, dass ausreichende Mengen an BCAAs die Trainingsenergie und die Muskelausdauer deutlich steigern können, was insbesondere während einer Diät und einer kohlenhydratarmen Ernährung der Fall ist.

Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass etwa 35% der im Körper vorhandenen BCAAs in den Muskeln gespeichert sind. Leider bedeutet all dies auch, dass der Körper während intensiver Trainingseinheiten große Mengen an BCAAs verbrauchen kann, was so weit gehen kann, dass er während des Trainings oder während der Regenerationsphase nach dem Training Muskelprotein abbauen kann, um an die für ihn so wichtigen BCAAs zu kommen. Dies kann insbesondere während einer kalorienreduzierten Diät schnell zu einem deutlich spürbaren Muskelabbau mit all seinen negativen Auswirkungen auf Muskelkraft und Muskelmasse führen.

Durch eine strategische Erhöhung der BCAA Zufuhr in Form eines hochwertigen BCAA Supplements wie unserem BCAA 2:1:1 kann dies verhindert werden, während gleichzeitig viele Aspekte der Trainingsleistung, der Regeneration und des Aufbaus von Kraft und Muskelmasse optimiert werden.

Doch BCAAs besitzen für Bodybuilder, Kraftsportler und Sportler aller anderen Disziplinen noch viele weitere Vorzüge und stellen nicht umsonst eines der beliebtesten Sportsupplements überhaupt dar. Auch während einer kalorienreduzierten Fettabbaudiät können BCAAs neben dem so wichtigen Schutz Ihrer hart erarbeiteten Muskulatur vor einem ansonsten fast unvermeidlichen diätbedingten Muskelabbau, weitere Vorzüge mit sich bringen, die Ihre Diätfortschritte beschleunigen und verbessern können. Dies geht so weit, dass heute zutage wahrscheinlich nur noch sehr wenige ernsthafte Sportler und Bodybuilder auf die Idee kommen würden, eine Fettabbaudiät ohne eine Unterstützung durch BCAAs durchzuführen.

Wir verwenden bei unserem BCAA 2:1:1 das bewährte 2:1:1 Verhältnis von Leucin : Isoleucin : Valin, welches das Verhältnis dieser drei Aminosäuren im Muskelprotein nachahmt und das zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge auch vom menschlichen Körper am besten verstoffwechselt werden kann.

Zusätzlich hierzu enthält unser BCAA 2:1:1 etwa 15% des Präbiotikums Inulin, welches die Gesundheit des Verdauungstraktes und die Aufnahme wichtiger Nährstoffe verbessern kann, so dass Sie das Meiste aus Ihrer Muskelaufbauernährung herausholen können.

Welche Vorzüge besitzen BCAAs für Kraftsportler, Bodybuilder und Sportler aller Disziplinen?

Eine Supplementation mit BCAAs kann nicht nur für Kraftsportler und Bodybuilder, sondern prinzipiell für Sportler aller Disziplinen inklusive reiner Ausdauersportarten in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein. Hier ist eine kurze Übersicht über die wichtigsten dieser Vorzüge, die natürlich in keinster Weise einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Steigerung der Trainingsleistungen:

BCAAs können vom Körper sowohl während anaerober Aktivitäten wie einem schweren Training mit Gewichten, als auch während aerober Ausdauersportarten als zusätzliche Energiequelle verwendet werden, wenn die Glykogenspeicher der Muskulatur im Laufe des Trainings zur Neige gehen. Hierdurch werden längere intensive Trainingseinheiten und höhere Leistungen während sportlicher Wettkämpfe möglich.

Doch die verzweigtkettigen Aminosäuren können noch über einen weiteren Mechanismus den Eintritt von Erschöpfung und Müdigkeit signifikant hinauszögern. Während intensiver Trainingseinheiten werden größere Mengen der Aminosäure L-Tryptophan von ihrem Transportmolekül Albumin freigesetzt. Das nun in freier Form vorliegende Tryptophan kann über die Blut Hirn Schranke ins Gehirn gelangen, wo es in den beruhigenden Neurotransmitter Serotonin umgewandelt wird, welcher dafür bekannt ist, dass er den Schlaf fördert und Müdigkeit hervorruft. Diese Wirkungen gehen so weit, dass freies L-Tryptophan bei Schlafstörungen als effektive natürliche Alternative zu Schlaftabletten verwendet wird. Das ist natürlich das Letzte, was Sie sich während eines intensiven Trainings wünschen würden.

Auch BCAAs können die Blut-Hirn Schranke überwinden und konkurrieren hierbei mit um die begrenzte Menge an Transportmolekülen, die hierfür benötigt werden. Zusätzlich hierzu werden die drei verzweigtkettigen Aminosäuren vermutlich sogar bevorzugt, was zu Folge hat, das umso weniger L-Tryptophan ins Gehirn gelangen kann, je höher die BCAA Spiegel im Blut ausfallen. Weniger Tryptophan im Gehirn bedeutet niedrigere Serotoninspiegel und einen verzögerten Eintritt von Müdigkeit.

Schnellere Regeneration zwischen den Trainingssätzen und nach dem Training:

Während intensiver aerober und anaerober Trainingseinheiten verbraucht der Körper aufgrund des gesteigerten Energiebedarfs größere Mengen der verzweigtkettigen Aminosäuren. Hierdurch sinken die BCAA Konzentrationen in der Muskulatur, was in einer nachlassenden Leistungsfähigkeit und einem katabolen, einen Muskelabbau fördernden Umfeld resultieren kann, da der Körper irgendwann damit beginnt Muskelprotein abzubauen, um an die dringend benötigten BCAAs zu kommen. Durch eine Supplementation mit verzweigtkettigen Aminosäuren können die entleerten BCAA Speicher während und nach dem Training schnell wieder aufgefüllt werden, wodurch die Leistungen während des Trainings gesteigert werden und die Regeneration nach dem Training beschleunigt und verbessert wird.

Zusätzlich hierzu reduzieren BCAAs die Laktatbildung während des Trainings, was zur Folge hat, dass der Körper während und nach dem Training weniger Milchsäure aus den Muskeln abtransportieren und abbauen muss. Da diese Prozesse Vorrang vor den restlichen Regenerationsprozessen haben, kann dies die Gesamtregeneration des Körpers während und nach dem Training deutlich beschleunigen. Darüber hinaus können BCAAs auch als Energielieferant für unterschiedliche Regenerationsprozesse dienen, was zur Folge hat, dass mehr Glykogen für die Wiederauffüllung der Muskelglykogenspeicher zur Verfügung steht. Als zusätzlichen Bonus konnte gezeigt werden, dass BCAAs den Muskelkater nach dem Training deutlich reduzieren können.

Signifikante Förderung und Steigerung des Muskelaufbaus:

Bereits die bisher aufgeführten Vorzüge würden für sich alleine bereits ausreichen, um den Muskelaufbau spürbar zu beschleunigen. Mehr Trainingsenergie und ein späterer Eintritt der Müdigkeit ermöglichen längere und härtere Trainingseinheiten, während denen Sie einen stärkeren Reiz für ein Muskelwachstum setzen können. Eine schnellere Regeneration nach dem Training und eine schnellere Umwandlung eines trainingsinduzierten katabolen Umfelds in ein anaboles, den Muskelaufbau förderndes Umfeld hat zur Folge, dass der Körper nach dem Training schneller mit dem Aufbau neuer Muskelmasse beginnen kann, während sie gleichzeitig schneller wieder fit und erholt für die nächste intensive Trainingseinheit sind. Mit anderen Worten ausgedrückt können Sie hierdurch öfter hart trainieren und eine Muskelaufbau anregen, ohne hierbei auszubrennen und in ein Übertraining zu gelangen.

Aber BCAAs können noch weitaus mehr! Die verzweigtkettige Aminosäure aktiviert den mTOR Pfadweg, was zu einer deutlichen Steigerung der Muskelproteinsynthese und damit auch in einem gesteigerten Aufbau von Muskelprotein – sprich neuer Muskelmasse – führt. Neue Studien konnten außerdem zeigen, dass BCAAs die Testosteronspiegel nach dem Training deutlich erhöhen können, während sie gleichzeitig die trainingsbedingt erhöhten Spiegel des katabolen, muskelabbauenden Kortisols signifikant senken können. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass BCAAs sogar die körpereigene Wachstumshormonausschüttung etwas erhöhen könnten.

Welche Vorzüge besitzen BCAAs während einer Diät?

Da BCAAs während intensiver Trainingseinheiten als alternative Energiequelle für die Muskeln dienen und hierdurch die während einer kalorienreduzierten Diät weniger als optimal gefüllten Glykogenspeicher schonen können, ermöglichen sie auch während einer strengen Diät weiterhin intensive Trainingseinheiten, die einerseits den Kalorienverbrauch erhöhen und andererseits einem diätbedingten Muskelabbau entgegen wirken, da sie dem Körper unmissverständlich klar machen, dass er auf kein Gramm seiner Muskelmasse verzichten kann.

Zur muskelschützenden Wirkung von BCAAs tragen natürlich auch die bereits erwähnten anabolen und antikatabolen Eigenschaften dieser essenziellen Aminosäuren bei. Darüber hinaus kann durch eine BCAA Supplementation der während einer Diät deutlich erhöhte Bedarf an verzweigtkettigen Aminosäuren gedeckt werden, wodurch verhindert wird, dass der Körper auf Muskelprotein zurückgreift, um seinen BCAA Bedarf zu decken.

Als zusätzlichen Bonus können BCAAs zwischen den Mahlzeiten bei vielen Diätenden Hunger und Appetit deutlich reduzieren und Heißhunger effektiv verhindern. Hierfür reichen meist bereits 5 bis 10 Gramm BCAAs aus, die am besten in Form eines in Wasser gelösten BCAA Pulvers wie unserem BCAA 2:1:1 konsumiert werden sollten, um Aufnahme und Wirkungseintritt zu beschleunigen.

Warum enthält BCAA 2:1:1 den präbiotischen Nährstoff Inulin?

Wenn es um eine optimale Gesundheit des Verdauungstrakts, eine gesunde Verdauung und eine maximale Aufnahme wichtiger Nährstoffe über den Darm geht, vergessen wir häufig die wichtige Rolle der gut 5 Pfund lebenden Bakterien, die unseren Darm besiedeln und bei der Verdauung eine wichtige Rolle spielen.

Diese Bakterien werden in nützliche und wünschenswerte, sowie unerwünschte, die des Darms beeinträchtigende Bakterien unterteilt. Durch die Zufuhr der richtigen Nährstoffe, die den gesunden Darmbakterien als Nahrung dienen, können sie das Verhältnis in Richtung einer Dominanz der gesunden Darmbakterien verschieben.

Das in BCAA 2:1:1 enthaltene Inulin ist ein solcher, als Präbiotikum bezeichneter Nährstoff, der selektiv die gesunden Darmbakterien ernährt und ihre Vermehrung fördert. Zahlreiche Studien konnten zeigen, dass Inulin die Verdauung der Nahrung fördert und verbessert und die Aufnahme wichtiger Nährstoffe signifikant erhöhen kann, was Muskelaufbau und Regeneration weiter fördern kann.

Was sind die besten Einnahmezeiten für BCAAs?

Natürlich kann der Konsum zusätzlicher BCAAs für hart trainierende Sportler und Diätende zu jeder Tageszeit von Vorteil sein, wobei es jedoch abhängig von Ihren Zielen bestimmte Zeiten gibt, zu denen ein erhöhter BCAA Konsum besonders von Vorteil sein kann.

So können vor und während dem Training konsumierte verzweigtkettige Aminosäuren einem Absinken der BCAA Konzentrationen während des Trainings entgegenwirken und dem Eintritt von körperlicher und mentaler Erschöpfung effektiv entgegen wirken. Darüber hinaus kann hierdurch einem trainingsinduzierten katabolen Umfeld effektiv entgegen gewirkt werden, wodurch die Regeneration nach dem Training beschleunigt wird. Nach dem Training eingenommen können BCAAs die Proteinsynthese maximieren und die Regeneration deutlich beschleunigen.

Zwischen den Mahlzeiten eingenommen können BCAAs die Proteinsynthese erhöhen, die nach proteinreichen Mahlzeiten zunächst angeregt wird, aber nach etwa 2 Stunden wieder auf ihren Ausgangswert abfällt. Wenn Sie also nicht alle 2 Stunden eine proteinreiche Mahlzeit essen können oder wollen, stellen BCAAs einen guten Weg dar, die Proteinsynthese und damit auch den Muskelaufbau den ganzen Tag über zu maximieren. Während einer Diät kann die Einnahme von BCAAs zwischen den Mahlzeiten außerdem Eintritt von Hunger hinauszögern und längere Pausen zwischen den Mahlzeiten ermöglichen.

Natürlich müssen Sie sich nicht für eine dieser BCAA Einnahmestrategien entscheiden – ganz im Gegenteil: wenn es ihnen um eine Maximierung von Muskelaufbau und Regeneration geht, dann ist die kombinierte Verwendung von BCAAs vor, während und nach dem Training, sowie zwischen den Mahlzeiten die beste Strategie.

500 gMango
Supplement Facts
Serving Size3scoops(13g)
Servings Per Container38
Amount Per Serving
Calories
Calories From Fat
% Daily Value*
Energy35kcal/148kJ<1%*
Protein<0,1g<1%*
Carbohydrate<0,18g<1%*
there of sugar<0,18g<1%*
Fat<0,1g<1%*
sat. fatty acids<0,1g<1%*
Fiber1,9g2%*
Salt<0,1g<1%*
L-Leucin5gâ 
L-Valin2,5gâ 
L-Isoleucin2,5gâ 
Inulin2,0gâ 
Not a Significant Source of Dietary Fiber
* Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your Daily Values may be higher or lower depending on your calorie needs.
Ingredients
39 % L-leucine, 19 % L-valine, 19 % L-isoleucine, inulin (from chicory), flavouring, sweetener: sucralose (E 955), acid: citric acid (E 330), colour: carotenes (E 160a)

Täglich 13g Pulver in mindestens 200-250ml Wasser lösen und konsumieren.

  • Inhalt 500g
  • L-Leucin 5 g
  • L-Valin 2,5 g
  • L-Isoleucin 2,5 g
  • Fat g
  • Protein g
  • Salt g
  • Energy 35kcal/ 148kJ
  • Carbohydrate g
  • Fiber 1,9 g
  • sat. fatty acids g
  • THERE OF SUGAR g
  • Inulin 2,0 g

Eigene Bewertung verfassen

BCAA 2:1:1 - GN Laboratories

BCAA 2:1:1 - GN Laboratories

Die beliebten anabolen und antikatabolen verzweigtkettigen Aminosäuren zur Unterstützung von Muskelaufbau, sportlicher Leistungsfähigkeit, Regeneration und Diät im bewährten 2:1:1 Verhältnis mit dem wertvollen Präbiotikum Inulin zur Förderung der Verdauung und eine bessere Aufnahme wichtiger Nährstoffe!